Wir versenden wie gewohnt mehrfach täglich. Unsere hygienischen Maßnahmen sind weiterhin auf höchstem Niveau.

Ohrschmuck




Ohrschmuck von Murostar Schmuck Grosshandel

Auch in diesem Bereich bietet dir Murostar eine tolle Auswahl an unterschiedlichem Ohrschmuck. Wie gewohnt in einer hochwertigen Qualität. Hier eine kleine Auswahl:
- Edelstahlohrringe
- Sterling Silver 925 Ohrhänger
- Stahl Ohrringe mit Transfer Design
- Ohrschmuck in rose, schwarz, silber, gold, bunt
- Schmuck in vielen verschiedenen Formen wie Herz und Stern

Ohrschmuck Geschichte

Die Funde von Ohrschmuck, gehen bis in die Antike zurück. Der älteste Fund wurde in der Mongolei gemacht. Auch in Ägypten wurde Ohrschmuck in der 18.Dynastie nachgewiesen. In Griechenland trugen Frauen früher schon verschiedene, verzierte Ohrringe. Scheiben besetzt mit Steinen trugen Frauen in der römischen Zeit.

Im 17. und 18. Jahrhundert Ware Ohrschmuck nur dem Adel vorbehalten. Man trug meistens Modelle in Tropfenform. Erst zur Biedermeier Zeit verbreiteten sich Ohrringe im Alltag und wurden von Frauen jeder Schicht getragen. Früher war es den Frauen sehr wichtig, dass der Ohrbehang zum restlichen Schmuck passte und dieser eine Einheit bildete. So sollten die Ohrringe dasselbe Mister haben wie beispielsweise die Brosche der Trägerin. Auch der passende Ohrschmuck zu den Volkstrachten, entstand erst im 19. Jahrhundert. 1880 in etwa, ging das Interesse an Ohrbehang etwas zurück und Frau trug nur kleinen, unauffälligen Schmuck im Ohr. Im 20. Jahrhundert fingen Frauen an Ohrschmuck wieder vermehrt zu tragen aber nur Paarweiße. Später mit der Mode wurden die Frauen mutiger und trugen auch mal nur an einem Ohr Schmuck oder sogar unterschiedlich aussehende Ohrringe. Als der Punk aufkam im Mainstream, wurden die ersten Teile des Ohrs gepierct und das Piercing wurde langsam aber sicher Mode. Was bis heute anhält und der Auswahl Ohrschmuck zu tragen ist fast unbegrenzt. Auch das nur Frauen Ohrschmuck tragen ist zum Glück schon lange vorbei. Jeder wie er mag und möchte trägt mittlerweile Ohrschmuck.

Möglichkeiten Ohrschmuck zu tragen

Es gibt unzählige Möglichkeiten Ohrschmuck zu tragen. Mittlerweile muss sich der Träger auch nicht mehr zwingend ein Ohrloch stechen lassen. Es gibt für Leute die kein Ohrloch möchten die Möglichkeit Ohrclips zu werden die einfach an das Ohrläppchen angebracht werden. Des Weiteren gibt es Ohrschmuck der mit einem Magnet gehalten wird. Nach wie vor ist die Auswahl aber mit Ohrloch viel größer, da zum Ohrschmuck ja heute auch Piercings bis hoch zum Helix zählen die das Ohr verzieren.

In Deutschland bekommen kleine Kinder, meist Mädchen ihre ersten Ohrlöcher schon in jungen Jahren. Man sollte aber beachten, dass einem kleinen Kind Ohrlöcher zu stechen als Körperverletzung gelten kann. Auch ist nicht jeder Juwelier und Piercing Studio bereit unter einem gewissen Alter Ohrlöcher zu stehen oder schießen. Man sollte sich als Eltern bewusst sein, dass ein kleines Kind gar nicht begreifen kann, was da mit ihm geschieht. Es sollte in einem Alter sein, wo es selber bestimmen kann, damit die Freude über den ersten Ohrschmuck an Ende riesig ist. Man sollte auch immer einen Fachmann/Frau aufsuchen und nicht auf die dumme Idee kommen sich oder anderen zu Hause selber Ohrlöcher zu stechen!

Welchen Ohrschmuck gibt es

Ohrschmuck gibt es in sämtlichen Größen, Farben, Formen und Materialien. Dieser sollte im besten Fall Nickelfrei sein, da es einige Menschen gibt die eine Nickelallergie haben. Für diese Personen eignet sich Schmuck aus Gelb- oder Weißgold, Edelstahl oder Titan. Ob zum hängen wie Ohrhänger/Creolen, clipsen wie Ohrclipser, stecken wie Ohrstecker. Es gibt Ohrschmuck aus einem Teil oder mit hängenden Elementen. Mit Steinen besetzt oder in vielen unterschiedlichen, verrückten Formgebungen.

Ohrschmuck empfohlene Materialien:
-Sterling Silber 925
-Gold/Weißgold
-Platin
-Edelstahl
-Chirurgenstahl
-Titan

Aufbewahrung deines Ohrschmuckes

Es gibt viele tolle Möglichkeiten seinen Ohrschmuck aufzubewahren. Ob wie üblich in einem Schmuckkästchen/Schatulle oder an einem Samt überzogenem Display. Für absolute Schmuckliebhaber gibt es mittlerweile kleine Schmuckkäfige zum drehen, die mit vielen Löchern versehen sind. So sieht die Aufbewahrung nicht nur sehr dekorativ aus, man hat mit einem Dreh die Schmuckstücke/Ohrringe die man gerade gerne tragen möchte schnell zur Hand. Und es gibt doch nichts schöneres wie den Überblick über seine Schmucklieblinge zu haben.

Reinigung und Pflege von Ohrschmuck

Auch hier ist es wie bei allen anderen Schmuckstücken. Um seinen Ohrschmuck sehr lange zu erhalten, sollte man stets auf ihn achten und ihn gegeben falls pflegen bei Bedarf. Leichte Verschmutzungen lassen sich hervorragend mit einem weichen Mikrofasertuch entfernen. Angelaufener Schmuck wie zum Beispiel Silber, wird wieder glänzend nach einem Silberbad, was man schon fertig im Handel bekommt. Auch zu empfehlen ist ein Poliertuch extra für Schmuck. Vor dem schwimmen, baden und auch duschen, sollte man den Ohrschmuck im besten Fall ablegen um ihn vor Feuchtigkeit zu schützen. Großen Ohrschmuck sollte man vor dem schlafen gehen ebenfalls aus den Ohren nehmen. So schützt man das Material und verletzt sich nicht selber gerade bei Ohrsteckern, wenn man auf dem Ohr liegt und der Stift in die Haut hinter dem Ohr gedrückt wird.

Wo trage ich Ohrschmuck

Sei der Eyecatcher auf jeder Party, sorge für interessierte Blicke deiner Freundinnen, sei ein Trendsetter im Büro. Ohrschmuck geht immer und überall. Ob groß als Statement oder schlicht und filigran. Mit diesem Accessoire liegst du immer voll im Trend und bist perfekt angezogen.